Immobiliengutachter Pforzheim

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Pforzheim des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Pforzheim Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Pforzheim

RainerSturm / pixelio.de

Wissenswertes und interessante Fakten über den Immobilienstandort Pforzheim! Herzlich willkommen am Immobilienstandort Pforzheim, hier wo seit etwas mehr als 25 Jahren das beheimatete CongressCentrum für erstklassige Tagungsqualität garantiert erwarten Sie zudem noch eine Reihe weiterer Highlights. Faszinierende Naturlandschaften sowie beeindruckende Sehenswürdigkeiten darunter das Wahrzeichen der Großstadt, die St. Michael Kirche, der Skulpturenweg Seehaus oder Hindu-Tempel Sri Nagapoosani Amman Alayam garantieren nicht nur für ausreichend Abwechslung, sondern zugleich dafür, dass auch Sie sich in der Metropolregion sichtlich wohl fühlen werden!

Grundlegende Fakten zur Region Pforzheim zusammengefasst

Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Gesamtfläche: ca. 98 Quadratkilometer
Einwohnerzahlen: 118.000
Postleitzahlen: 75.172 bis 75.181
Stadtgliederung: Die eigentliche Großstadt gliedert sich in 15 zugehörige Stadtteile auf.

Allgemeines Wissen über den Immobilienstandort Pforzheim zusammengetragen

Dank seiner einzigartigen Brückenfunktion zu den Ballungsgebieten Karlsruhe und Stuttgart, zählt die Metropolregion zu den attraktivsten Wirtschafts- sowie Wohnstandorten innerhalb Baden-Württembergs. Aufgrund einer Vielzahl zentralörtlicher Funktionen gilt die Groldstadt als hochwertiger, abwechslungsreicher sowie liebenswerter Lebensraum, was allein dadurch begründet wurde, dass es bis heute rund 118.000 Menschen dazu bewogen hatte, diese Region als ihren Heimatstandort auszuwählen. Gleichzeitig setzt sich die eigentliche Goldstadt aus 15 einzelnen Stadtteilen zusammen wie zum Beispiel Dillweißenstein (ca. 8.500), Au (etwa 4.000), Brötzingen (knapp 11.300), Buckenberg (circa 13.100), Büchenbronn (rund 6.200) sowie Eutingen (ungefähr 7.800) Einwohner. Hinzu kommen die Stadtteile Hohenwart (rund 1.700), Huchenfeld (etwa 4.200), Innenstadt (knapp 1.500), Nordstadt (circa 24.000), Oststadt (ungefähr 7.100) und Südoststadt (ca. 3.600) Einwohner. Auch Südweststadt (knapp 13.000), Weststadt (rund 7.500) sowie Würm (circa 2.800) Einwohner sind ein fester Bestandteil der eigentlichen Goldstadt, welche zudem über eine Gesamtfläche von ca. 98 Quadratkilometer verfügt.

Zahlen bei Preisen für Immobilien auf dem Immobilienmarkt der Goldstadt Pforzheim

Zuverlässige Angaben zu den innerhalb der Goldstadt angesetzten Kaufpreisen für Immobilienwerte jeglicher Art aber auch Mietpreisen für Wohnungen konnten wir Immobiliengutachter auf Immowelt herausfinden. So wird auf dem Immobilienmarkt der Goldstadt ein durchschnittlicher Mietspiegel für Wohnungen angesetzt, welcher einen Quadratmeterpreis von circa 7,25 Euro besagt. Bei Immobilien darunter Mehrfamilienhäuser müssen Sie laut Immowelt von einem monatlichen Mietpreis ausgehen, welcher rund 1.420,00 Euro betragen dürfte. In Sachen Kaufpreise für Immobilienwerte wie zum Beispiel Eigenheime hatten wir Immobiliengutachter herausgefunden, dass dafür knapp 387.236,00 Euro veranschlagt werden müssten. Andere Immobilien darunter Eigentumswohnungen sind innerhalb der Goldstadt zum Kaufpreis von ungefähr 1.811,00 Euro pro Quadratmeter erhältlich. Dagegen müssten Sie etwa 279,00 Euro pro Quadratmeter einkalkulieren, wenn die Kaufabsicht für ein eigenes Grundstück bestehen sollte.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Pforzheim sehr genau.

Hierzu werden in der Region zwischen Karlsruhe und Stuttgart diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Pforzheim neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Pforzheim zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Goldstadt ist weitaus mehr als nur ein liebenswerter Wohnstandort

Innerhalb der gesamten Goldstadt finden Sie nicht nur wunderschön angelegte Parkanlagen wie den Wildpark, wo die heimische Tierwelt darunter Luchse oder Marderhunde zu beobachten sind, sondern auch eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten, Freizeitattraktionen sowie Ausflugsziele. All diese Fakten geben Anlass dazu, dass Sie sich hier in der Goldstadt rundum wohl fühlen werden und nach einem ausgedehnten Einkaufsbummel entlang der Innenstadt im Enzauenpark eine wohlverdiente Erholungspause genießen können.

Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitangebote innerhalb der Goldstadt
An historischen Bauwerken darunter der St. Michael Kirche, welche zugleich das Wahrzeichen dieser Goldstadt darstellt sowie Burg Hoheneck mangelt es in der Region keineswegs. Auch der Auferstehungskirche, Barfüßerkirche oder Altstadtkirche St. Martin sollten Sie während eines Aufenthalts einen Besuch abstatten. Hinzu gesellen sich eine Reihe interessanter Ausstellungen wie dem Schmuckmuseum oder Museum Johannes Reuchlin. Aus kultureller Sicht betrachtet bietet Ihnen unter anderen das Kulturhaus Osterfeld oder CongressCentrum eine Reihe sehenswerter Veranstaltungen, wogegen innerhalb der gesamten Goldstadt angesagte Restaurants nur darauf warten, Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen.

Fachschulen, Sonderschulen sowie weitere Bildungseinrichtungen vorgestellt
An modernen Bildungseinrichtungen darunter Berufschulen wie der Goldschmiedeschule einschließlich Uhrmacherschule aber auch Grund-und Hauptschulen, Gymnasien oder Realschulen mangelt es innerhalb der Goldstadt keineswegs. So genießen Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter anderen in der Arlingerschule, Carlo Schmid Schule oder Buckenbergschule eine solide Ausbildung. Hinzu kommen die Abendrealschule der Volkshochschule, das Fritz-Erler-Gymnasium, Schiller-Gymnasium sowie eine Reihe weiterer Hochschulen wie der Graduate School.

Welche Argumente sprechen für einen attraktiven Gewerbestandort

Allein an Einzelhandelsfachgeschäften, Handwerksbetrieben und Dienstleistungsanbietern hat die Goldstadt eine ganze Menge vorzuweisen. Doch auch mittelständische Unternehmen darunter die Ungerer GmbH & Co. KG, Stepper Fritz GmbH & Co. KG sowie Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG haben die Region als zukunftsorientierten Gewerbestandort für sich entdeckt. Doch noch weitaus mehr Unternehmen wie der Bader Versand, die Witzenmann Gruppe, Thales Group, Aktivbank oder Heimerle & Meule sind hier mit ihren Standorten vertreten. Hinreisende Argumente für eine Standortauswahl dürften insbesondere die Nähe zur Bundesautobahn A 8 Karlsruhe-Stuttgart aber auch günstige Lage zu Stuttgart, Karlsruhe und Baden-Baden gewesen sein.

Wie sieht es mit den Lagefaktoren für den Einzelhandel innerhalb der Goldstadt aus

Den Zahlen und Fakten der GfK GeoMarketing zufolge durften sich Einzelhändler innerhalb der Region allein im Jahre 2014 durchaus zufrieden gezeigt haben. Denn allein die Umsatzbilanz von circa 2,6 Millionen Euro weist darauf hin, dass auch in Zukunft mit steigenden Umsatzzahlen gerechnet werden darf. Mit einem Kaufkraftindex von stolzen 100,6 Punkten lag die Goldstadt leicht über den einheitlichen Bundesdurchschnitt. Das hatte zur Folge, dass jedem Einwohner rund 22.000,00 Euro zur Verfügungen standen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***