Immobiliengutachter Calw

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Calw des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Calw Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Calw

Rainer Sturm / pixelio.de

Tiefe Einblicke in den abwechslungsreichen Immobilienstandort Calw! Herzlich willkommen in der Großen Kreisstadt Calw, welche zugleich die größte Stadt im gleichnamigen Landkreis ist und als Stadt am Wasser, Fachwerkstadt, Klosterstadt, Kulturstadt sowie Hermann Hesse-Stadt eine ganze Menge vorzuweisen hat.

Allgemeine Fakten über die Hermann Hesse-Stadt Calw im Regierungsbezirk Karlsruhe

Circa 18 Kilometer südlich von Pforzheim sowie rund 33 Kilometer westlich von Stuttgart können Sie die baden-württembergische Große Kreisstadt Calw finden, welche Ihnen auf einer Gesamtfläche von knapp 60 Quadratkilometern angefangen von historischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu kulturellen Veranstaltungen einiges zu bieten hat. Es sind ungefähr 22.600 Einwohner, welche nach Angaben des statistischen Amtes mit Stand vom 31. Dezember 2014 im Stadtgebiet gemeldet waren. Damit lässt sich eine entsprechende Bevölkerungsdichte von circa 377 Einwohnern je Quadratkilometer ableiten. Durch ihre zentrale Lage im Tal der Nagold innerhalb des Schwarzwaldes ist das Stadtgebiet samt unmittelbarer Umgebung ein echtes Highlight für Wanderer, Radler und Naturliebhaber schlechthin. Eine Vielzahl an Gewässern darunter der Tälesbach, Ziegelbach, Schießbach oder Schlittenbach fließen unmittelbar durch das Stadtgebiet im Regierungsbezirk Karlsruhe. Eine der Besonderheiten des Stadtgebietes können Sie am westlichen Hang des Nagoldtals finden, die Bruderhöhle, welche allein einen Ausflug wert sein dürfte. Insgesamt sind es 13 Stadtteile, welche neben der Kernstadt das letztendliche Stadtgebiet bilden darunter Altburg, Oberriedt, Speßhardt, Spindlershof, Weitenschwann, Alzenberg, Heumaden, Wimberg, Hirsau, Ernstmühl, Holzbronn sowie Stammheim. Als Nachbarn zum Stadtgebiet dürfen sich Bad Liebenzell, Althengstett, Gechingen, Wildberg, Neubulach, Neuweiler, Oberreichenbach, Bad Wildbad und Bad Teinach-Zavelstein bezeichnen.

Den Immobilienmarkt der Kulturstadt Calw nach Preisen für Immobilienwerte erkundet

Der Webseite von Immowelt konnten wir Immobiliengutachter umfangreiche Details zu den Preisen für Immobilien entlocken, mit denen Sie auf dem Immobilienmarkt rechnen müssten. Allein für eine Wohnung im Stadtgebiet müssten Interessenten nach Erkenntnissen von uns Immobiliengutachter einen Mietpreis aufbringen, der bei rund 6,78 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche liegen dürfte. Knapp 907,00 Euro im Monat sind erforderlich, um sich innerhalb der Großen Kreisstadt Immobilienwerte wie ein Einfamilienhaus mieten zu können. Anders sieht es hingegen bei den Kaufpreisen für Immobilien innerhalb des Stadtgebietes aus, denn hierfür müssten Kaufinteressenten ungefähr 309.208,00 Euro aufbringen, um zukünftige Besitzer eines Ein- oder Mehrfamilienhäuschens sein zu dürfen. Als zukünftige Besitzer einer Eigentumswohnung im Stadtgebiet sollten Sie jedoch circa 1.397,00 Euro je Quadratmeter als Kaufpreis einkalkulieren. Den Neuerwerb eines Grundstückes in der Region sichern sich Interessenten für einen Kaufpreis von fast 123,00 Euro je Quadratmeter Grundfläche.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Calw sehr genau.

Hierzu werden in der Region im Regierungsbezirk Karlsruhe diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Calw neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Calw zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Kultur-, Kloster-, Fachwerk- und Hermann Hesse-Stadt Calw punktet auch als liebenswerter Wohnstandort

Das gesamte Stadtgebiet innerhalb Baden-Württembergs überzeugt aufgrund wundeschöner Naturlandschaften darunter Streuobstwiesen sowie ausgedehnte Nadelwälder, welche die Region zu einem regelrechten Dorado für Wanderer, Radler und Naturliebhaber werden lässt. Auch in kulturellen Dingen oder in Sachen Sehenswürdigkeiten dürfen Sie im gesamten Stadtgebiet einiges erwarten wie zum Beispiel die Aureliuskirche.

Wie sieht es im Bereich Freizeitangebote, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen im Stadtgebiet aus Insbesondere die Altstadt gilt in der Region als ein echter Puplikumsmagnet, denn hier erwarten Sie nicht nur romantische Fachwerkhäuser, sondern auch die Nikolausbrücke, der historische Marktplatz sowie das Rathaus. Während eines Aufenthalts im Stadtgebiet sollten Sie sich unbedingt einmal die Aureliuskirche, ein Klosterbau aus dem Jahre 1070 sowie die Reste des ehemaligen Benediktinerklosters St. Peter & Paul aus nächster Nähe anschauen. Aus kultureller Sicht betrachtet erwartet Sie ein echtes Highlight im Stadtgebiet, welches mit den traditionellen Klosterspielen Hirsau für ein unverwechselbares Erlebnis garantiert. Interessante Ausstellungen bieten Ihnen stattdessen das Spielzeugmuseum, Gerbereimuseum oder Klostermuseum. Wanderer und Naturliebhaber werden stattdessen viel eher ausgedehnte Wanderungen durch die faszinierende Landschaft vorziehen.

Ein Blick auf die Bildungsangebote innerhalb des Stadtgebietes Das gesamte Stadtgebiet ist mit einem breiten Angebot an Betreuung, Bildung sowie Erziehung ausgestattet, welche von modernen Kindertageseinrichtungen bis hin zur Volkshochschule reichen. So finden Sie unter anderen drei Grundschulen wie die Bohnenberger Grundschule Altburg, Seeäckerschule (Förderschule), Heumadenschule, Wimbergschule (zwei Grund- und Hauptschulen einschließlich Werkrealschule) sowie Heinrich Immanuel Perrot-Realschule im Stadtgebiet. Dazu gesellen sich zwei Gymnasien (Hermann-Hesse- und Maria von Linden-Gymnasium), die SRH Hochschule für Wirtschaft sowie Medien, eine Musikschule, Volkshochschule aber auch berufliche Bildungseinrichtungen darunter die Kaufmännische Hermann-Gundert-Fachschule, Gewerbliche Johann-Georg-Doertenbach-Fachschule oder evangelische Berufsfachschule für Altenpflege.

Überzeugende Argumente für einen zukunftsorientierten Wirtschafts- und Gewerbestandort

Von den im Stadtgebiet vorhandenen rund 8.000 Arbeitsplätzen sind fast 5.200 im Dienstleistungssektor zu finden, wogegen nur knapp 2.700 im produzierenden Gewerbe beschäftigt sein dürften. Dieses ist ein deutliches Zeichen dafür, dass insbesondere der Einzelhandel, Handwerk sowie Dienstleistungsgewerbe einen hohen Stellenwert innerhalb des Stadtgebietes einnimmt. Dennoch sind auch Unternehmen darunter die Steripac GmbH, CNC-Technik Waidelich GmbH oder Seuffer GmbH & Co. KG mit modernen Produktionsstätten im Stadtgebiet zu finden. Wichtige Argumente für die Standortwahl innerhalb des Stadtgebietes dürften eine ausgezeichnete Infrastruktur aber auch gute Verkehrsanbindung an die Bundesstraßen B 295, B 296 und B 463 sowie ans Schienennetz der Nagoldtalbahn gewesen sein. Auch der Personennahverkehr wird mit zahlreichen Buslinien ausreichend abgesichert.

Vielversprechende Lagefaktoren geben dem Einzelhandel des Stadtgebietes zwischen Schwarzwald und Gäu Selbstvertrauen

Wie wir Immobiliengutachter dank der GfK GeoMarketing GmbH in deren aktuellen Statistiken entnehmen konnten, verlief das Geschäfstjahr 2014 aufgrund eines Gesamtumsatzes von fast 5,4 Millionen Euro aus Sicht des Einzelhandels überaus erfolgreich. Dieses dürfte auch die im Stadtgebiet lebenden Einwohner so sehen, welche im Jahre 2014 auf ein pro Kopf verfügbares Budget von ca. 21.300,00 Euro zurückblicken dürfen. Dementsprechend positiv fiel der Kaufkraftindex mit immerhin knapp 100,4 Punkten aus.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***