Immobiliengutachter Wehr

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Wehr des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Wehr Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Wehr

Paul-Georg Meister / pixelio.de

Umfangreiche Details über den liebenswerten Immobilienstandort Wehr! Herzlich willkommen im südlichen Teil Baden-Württembergs oder zutreffender gesagt innerhalb des Landkreises Waldshut wo das liebenswerte Stadtgebiet Wehr unmittelbar am Hochrhein mit wunderschönen Landschaften und interessanten Sehenswürdigkeiten auf Sie wartet.

Ganz im Süden Baden-Württembergs innerhalb des Landkreises Waldshut liegt die lebenfrohe und lebendige Stadt Wehr, welche neben wunderschönen Naturlandschaften auch eine Fülle interessanter Bauwerke und romantischer Ausflugsziele darunter den Brenneter Irisgarten vorzuweisen hat.

Ob Burg Bärenfels oder die beiden Schlösser, während eines ausgedehnten Spazierganges durch das Stadtgebiet sowie dessen unmittelbarer Umgebung gibt es einfach immer wieder etwas interessantes zu entdecken. Nicht nur Wanderfreunden oder Radlern wird die circa 36 Quadratkilometer große Region Baden-Württembergs begeistern. Denn immerhin haben es bis zum heutigen Tag fast 12.600 Menschen vorgezogen, diese Region im Landkreis Waldshut zu ihrer Heimat werden zu lassen. Damit darf im Stadtgebiet von einer Bevölkerungsdichte ausgegangen werden, welche in etwa 353 Einwohner je Quadratkilometer betragen sollte. Die Stadt am Hochrhein wird letztendlich gemeinsam durch den Stadtteil Öflingen und der eigentlichen Kernstadt gebildet, wogegen sich an den äußeren Stadtgrenzen Nachbarortschaften wie zum Beispiel Bad Säckingen, Rickenbach, Herrischried, der Landkreis Lörrach sowie das Nachbarland Schweiz befinden.

Mit diesen Immobilienwerten darf auf dem Immobilienmarkt der baden-württembergischen Stadt Wehr gerechnet werden

Auf Immowelt erfuhren wir Immobiliengutachter umfangreiche Details zu den auf dem Immobilienmarkt der baden-württembergischen Stadt vorherrschenden Preisen für Immobilienwerte wie zum Beispiel beim durchschnittlichen Mietspiegel von Wohnungen, welcher hier mit rund 16,57 Euro pro Quadratmeter freier Wohnfläche angegeben ist. Für Immobilien wie Reihenäuser oder Eigeneime sollten Interessenten im Stadtgebiet mit einem durchschnittlichen Mietpreis von knapp 675,00 Euro pro Monat rechnen, wogegen die Kaufpreise bei Eigentumswohnungen mit ca. 845,00 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche beziffert worden sind. Weitere Immobilien darunter Ein- und Mehrfamilienhäuser bekommen Sie laut Informationen von uns Immobiliengutachter für ungefähr 354.420,00 Euro zum kauf angeboten. Bei Grundstücken darf zweifelsfrei von einem Kaufpreis ausgegangen werden, welcher in etwa 54,00 Euro je Quadratmeter Grundfläche betragen dürfte.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Wehr sehr genau.

Hierzu werden in der Region Hochrhein diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Wehr neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Wehr zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Das gesamte Stadtgebiet von Wehr in Baden-Württemberg überzeugt als lebenswerter Wohnstandort im Landkreis Waldshut

Beeindruckende Landschaften wie der Naturpark Schwarzwald sowie interessante Sehenswürdigkeiten darunter die Burgruine Bärenfels sind nur einige charakteristischen Besonderheiten, welche das Stadtgebiet mit dem Prädikat „Tor zum Naturpark Schwarzwald“ auszeichnen. Denn auch aus kultureller Sicht hat die Region einiges an Highlights vorzuweisen.

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und sportliche Aktivitäten des Stadtgebietes im Landkreis Waldshut Zu den Sehenswürdigkeiten der Region im Landkreis Waldshut gehören neben den beiden Schlössern natürlich die Burgruine Bärenfels, das ehemalige allerste Pumpspeicherkraftwerk Deutschlands sowie die katholische Kirche St. Martin. Zudem gilt die Region insbesondere bei Wanderern und Radlern als echter Insidertipp, was allein dem Prädikat „Tor zum Naturpark Schwarzwald“ zu verdanken ist. So bietet sich unter anderen ein ausgedehnter Ausflug in den Hochschwarzwald oder ins Wehratal sprichwörtlich besagt an, um sich von der Schönheit dieser Region ein eigenes Bild machen zu können. Interessante Exponate präsentiert Ihnen zudem das Textilmuseum der Brennet AG, wogegen Sie entlang des Wehratal-Erlebnispfades interessantes über die Pflanzenwelt der Region in Erfahrung bringen können.

Schulen innerhalb der baden-württembergischen Stadt des Landkreises Waldshut Die Talschule (Grund- und Hauptschule) gehört ebenso wie eine Grund- und Hauptschule einschließlich Werkrealschule im Stadtteil Öflingen, Zelgschule sowie Realschule zu den modernen Bildungseinrichtungen innerhalb des Stadtgebietes Baden-Württembergs. Auch die Kleinsten müssen dank zahlreicher Kindertageseinrichtungen nicht auf eine angemessene rundum Betreuung verzichten, wogegen die Nähe zu Singen, Basel und Lörrach weitere Perspektiven bietet, welche vor allen im Hochschulbereich angesiedelt sind.

Die baden-württembergische Stadt am Hochrhein überzeugt zudem als zukunftsweisender Wirtschafts- und Gewerbestandort

Eine hervorragende Infrastruktur ist ebenso wie eine günstige Verkehrsanbindung darunter die Bundesstraße B 34, welche von Basel nach Singen führt fester Bestandteil dieser Region, um als attraktiver und zukunftsweisender Wirtschafts- sowie Gewerbestandort bezeichnet werden zu können. Hinzu kommt ein ausgezeichnetes Schienennetz mit der Wiesentalbahn Basel-Zell im Wiesental oder Rheintalstrecke Basel-Singen. Fakten, welche neben zahlreichen Einzelhändlern und Dienstleistungsanbietern auch eine Vielzahl Unternehmen darunter die Rota Verpackungstechnik GmbH & Co. KG, IGS Aerosols GmbH, Sewec Ozon GmbH, Arnika International GmbH sowie Safeboss GmbH davon überzeugte, genau hier ihre modernen Produktionsstätten zu errichten.

Von diesen Lagefaktoren sollten Einzelhändler innerhalb der baden-württembergischen Stadt ausgehen

Was die GfK GeoMarketing uns Immobiliengutachter veranschaulichte, reicht vom Gesamtumsatz des Geschäftsjahres 2014, welcher in diesem Zeitraum rund 5,6 Millionen Euro betrug bis hin zum Kaufkraftindex von immerhin fast 100,1 Punkten. Weiterhin darf zweifelsfrei behauptet werden, dass jeder Bewohner des Stadtgebietes im Jahre 2014 ungefähr 21.200,00 Euro zur freien Verfügung hatte.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***