Immobiliengutachter Oberkirch

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Oberkirch des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Oberkirch Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Oberkirch

lichtkunst.73 / pixelio.de

Immobilienmarkt Oberkirch

Eindrucksvolle Momente in Punkte Fazination Immobilienstandort Oberkirch! Herzlich willkommen am Tor des Renchtals zur Badischen Weinstraße wo die Weinstadt Oberkirch Baden-Württembergs auf ihre Gäste wartet und neben wunderschönen Landschaften wie der Rheinebene auch eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten oder Freizeitattraktionen zu bieten hat.

Bei der baden-württembergischen Weinstadt Oberkirch handelt es sich zudem um das fünftgrößte Stadtgebiet innerhalb des Ortenaukreises, welches gleichzeitig dem Mittelbereich Offenburg angehört.

Mit immerhin fast 69 Quadratkilometern Grundfläche bietet die Weinstadt im Regierungsbezirk Freiburg rund 19.800 Menschen eine Fülle an Kultur- und Freizeitattraktionen wie zum Beispiel das Grimmelhausenmuseum. landschaftlich betrachtet erwarten Wanderfreunde und Naturliebhaber nicht nur faszinierende Weinberge, sondern auch dichte Wälder wie der Schwarzwald, welcher zu ausgedehnten Wanderungen einlädt. Zugleich kann die Region des Ortenaukreises eine Bevölkerungsdichte von ca. 287 Einwohner auf einen Quadratkilometer vorweisen. Die Weinstadt am Rande der Oberrheinischen Tiefebene besteht aus der Kernstadt sowie den eingegliederten Stadtteilen Bottenau, Butschbach, Nußbach, Haslach, Ödsbach, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten und Zusenofen, wogegen an den äußeren Grenzen zum Stadtgebiet Ortschaften wie Renchen, Lautenbach, Kappelrodeck, Oppenau, Durbach, Appenweier oder Nordrach zu finden sind.

Oberkirch, eine ausführliche Analyse der Preise für Immobilien auf dem heimischen Immobilienmarkt dieser Region Baden-Württembergs

Immowelt veranschaulichte uns Immobiliengutachter unter anderen grundlegende Fakten über das Preisniveau für Immobilienwerte wie diese auf dem Immobilienmarkt der baden-württembergischen Weinstadt im Ortenaukreis zur Anwendung kommen darunter den durchschnittlichen Mietpreis bei Wohnungen von knapp 8,02 Euro je Quadratmeter freier Wohnfläche. Die Mietpreise bei Immobilienwerte wie Eigenheime liegen in einem Bereich, welcher nach Erkenntnissen von uns Immobiliengutachter rund 980,00 Euro im Monat betragen dürfte. Dagegen liegen die Kaufpreise bei Immobilien wie Eigentumswohnungen in einem Bereich von circa 2.192,00 Euro pro Quadratmeter, wogegen Ein- und Mehrfamilienäuser ab ungefähr 515.376,00 Euro zum Kauf angeboten werden. Weiterhin fanden wir Immobiliengutachter heraus, dass beim Kauf eines Grundstückes in etwa 169,00 Euro je Quadratmeter Grundfläche einzuplanen wären.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Oberkirch sehr genau.

Hierzu werden in der Region Schwarzwald diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung,Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Oberkirch neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Oberkirch zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Diese Faktoren machen die baden-württembergische Weinstadt Oberkirch zu einem romantischen Wohnstandort

Aus der landschaftlichen Perspektive betrachtet bietet die Region am Rande der Oberrheinischen Tiefebene unter anderen mit dem Schwarzwald faszinierende Ausflugsziele, wogegen im Stadtgebiet interessante Sehenswürdigkeiten oder Kulturangebote auf Sie warten.

Eindrucksvolle Freizeit- und Kulturangebote sowie historische Bauwerke der baden-württembergischen Weinstadt Hauptattraktionen, welche Sie während eines geimeinsamen Spazierganges durch die Region des Ortenaukreises entdecken können sind unter anderen die aus dem 11. Jahrhundert stammende Ruine Schauenburg (Wahrzeichen der Weinstadt), Ruine der Ullenburg, Wendelinskapelle zu Bottenau oder Josefskapelle. Faszinierende Exponate sind hingegen im Heimat- und Grimmelshausenmuseum zu bestaunen. Auch sportlich wird innerhalb der Region insbesondere dank des heimischen Fußballvereins eine ganze Menge geboten.

Bildung innerhalb der Weinstadt und großen Kreisstadt des Ortenaukreises Neben den modernen fünf Grundschulen wie der Johann-Wölfflin-Grundschule erwarten Sie zudem eine Realschule, Altstadtschule (Förderschule), August-Ganther-Hauptschule, zwei Grund- und Hauptschulen sowie das Hans-Furler-Gymnasium. Zudem besitzt die Weinstadt eine Renchtalschule für Sprachbehinderte, wogegen auf die Kleinsten eine Reihe moderne Kindertageseinrichtungen wie die Kita „Maria Goretti“ oder Kita „St. Gabriel“ warten.

Anhand dieser Fakten darf bei der Region von einem lukrativen Wirtschafts- und Gewerbestandort gesprochen werden

Insbesondere dem Weinbau verdankt die Region des Ortenaukreises ihren hohen Bekanntheitsgrad in Sachen Wirtschafts- und Gewerbestandort. Doch auch der Einzelhandel, das Dienstleistungsgewerbe sowie namhafte Unternehmen aus allen Breichen der Wirtschaft darunter die Progress-Werk AG, Alfred Apelt GmbH, Ruch Novaplast GmbH & Co. KG oder Cavale GmbH sind in der großen Kreisstadt mit modernen Produktionsstätten vertreten. Handfeste Argumente bei der Standortauswahl waren zum Beispiel eine hervorragende Infrastruktur aber auch günstige Verkehrslage mit der Bundesstraße B 28 sowie einem gut ausgebautem Schienennetz.

Von diesen Lagefaktoren darf im Einzelhandel zweifelsfrei ausgegangen werden

Fakten der GfK GeoMarketing bestätigen eindeutig, dass im Einzelhandel für das Jahr 2014 ein Gesamtumsatz von fast 5,6 Millionen Euro zu verzeichnen war, wogegen jeder Bewohner in etwa 21.400,00 Euro zur freien Verfügung gehabt haben durfte. Dadurch konnte für die Region ein Kaufkraftindex von rund 99,9 Punkten ermittelt werden.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***