Immobiliengutachter Freudenstadt

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Freudenstadt des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Freudenstadt Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Freudenstadt

Rainer Sturm / pixelio.de

Virtuelle Ansichten zum Immobilienstandort Freudenstadt im Regierungsbezirk Karlsruhe! Herzlich willkommen mitten im Nordschwarzwald wo mit mehr als 100 Brunnen sowie Deutschlands höchstgelegenen Rosenweg auf dem Kienberg die Große Kreisstadt Freudenstadt auch auf Sie wartet.

Von der am Ostrand des Nordschwarzwaldes gelegenen ca. 88 Quadratkilometer umfassenden Großen Kreisstadt Freudenstadt bis zur Wirtschaftsmetropole Stuttgart sind es gerade einmal rund 65 Kilometer, wogegen sich der Regierungsbezirk Karlsruhe ungefähr 60 Kilometer in nördlicher Richtung befindet.

Bei einer Bevölkerungsdichte von knapp 254 Einwohnern je Quadratkilometer des Stadtgebietes sind es heute fast 22.200 Menschen, welche die Große Kreisstadt zu ihrer Heimat haben werden lassen. Gegründet wurde die heutige Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises jedoch bereits im Jahre 1599 durch den damaligen Herzog Friedrich I. von Württemberg. Von den ehemals großen Bevölkerungsverlusten, welche durch die Zeiten des Dreißigjährigen Krieges sowie der weitestgehenden Zerstörung des Stadtzentrums im Zweiten Weltkrieg hat sich die heutige Große Kreisstadt Baden-Württembergs sichtbar erholt. Dank ihrer faszinierenden geografischen Lage im nordöstlichen Schwarzwald auf einem Hochplateau gilt die Große Kreisstadt unter Wanderern, Radlern und Naturliebhabern als echter Insidertipp. Einfach das bessere Klima genießen können Sie nicht nur in der eigentlichen Kernstadt, sondern auch in einem der dazugehörigen Stadtteile wie Dietersweiler, Igelsberg, Kniebis, Musbach, Wittlensweiler, Zwieselberg sowie Grüntal-Frutenhof. Als Nachbargemeinden und -Städte gelten Baiersbronn, Seewald, Grömbach, Glatten, Loßburg, Dornstetten, Pfalzgrafenweiler sowie Bad Rippoldsau-Schapbach.

Was hat der Immobilienmarkt des Stadtgebietes von Freudenstadt an Preisen für Immobilienwerte anzubieten

Wie auf der Seite des Anbieters Immowelt AG aufschlußreich zu erkennen ist, gestalten sich sowohl die Miet- wie auch Kaufpreise für Immobilien auf dem Immobilienmarkt im Stadtgebiet überaus interessant. So hatten wir Immobiliengutachter zum Beispiel herausfinden können, dass für eine Wohnung innerhalb der Großen Kreisstadt am Ostrand des nördlichen Schwarzwaldes rund 6,76 Euro pro Quadratmeter monatliche Mietkosten anfallen würden. Für Immobilienwerte wie einem Einfamilienhaus betragen die monatlichen Mietausgaben ungefähr 840,00 Euro. Bei den Kaufpreisen für Immobilien darunter Ein- und Mehrfamilienäuser konnten wir Immobiliengutachter dank des Anbieters Immowelt AG einen Durchschnittswert von circa 234.488,00 Euro ausfindig machen. Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen, welche Interessenten im Stadtgebiet käuflich erwerben können, liegen bei etwa 1.575,00 Euro. Als Kaufpreis für ein eigenes Grundstück innerhalb der Großen Kreisstadt müssten zukünftige Grundbesitzer ca. 81,00 Euro aufbringen.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Freudenstadt sehr genau.

Hierzu werden in der Region am Ostrand des Nordschwarzwaldes diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Freudenstadt neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Freudenstadt zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Große Kreisstadt Freudenstadt im nordöstlichen Schwarzwald als lebensfroher und abwechslungsreicher Wohnstandort

Beeindruckende Naturlandschaften wie dem nordöstlichen Schwarzwald, unzählige Sehenswürdigkeiten darunter die evangelische Stadtkirche, welche als eine der zwei Winkelkirchen Deutschlands über ein sogenanntes „Frauenschiff“ wie auch „Herrenschiff“ verfügt sowie zahlreiche kulturelle Höhepunkte sind nur einige Argumente dafür, weshalb sich die Menschen am Wohnstandort rundum wohl fühlen können.

Was hat die Große Kreisstadt an Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitattraktionen anzubieten Fangen wir am besten bei den historischen Sehenswürdigkeiten an, welche Sie im gesamten Stadtgebiet erwarten wie zum Beispiel die evangelische Stadtkirche (eine der zwei Winkelkirchen Deutschlands), der Friedrichsturm, größte bebaute Marktplatz innerhalb Deutschlands (Wahrzeichen) sowie das Rathaus. Weiterhin erwarten Sie im Stadtgebiet das Museum im Stadthaus, verrückte Erlebnismuseum „Experimenta“, historische Besucherbergwerk, Glockenspiel am Martin-Luther-Platz, Subiaco-Kino sowie Kurbähnle. Eine Vielzahl unvergesslicher Wanderwege darunter der Plenterwaldpfad, Rosenweg oder Waldgeschichtspfad ermöglichen Ihnen einen bleibenden Eindruck von der landschaftlichen Schönheit dieser Region. Als Höhepunkt gelten natürlich die Umzüge der Narrenzunft, das Stadtfest sowie Sommertheater, welches jährlich im Juli und August stattfindet.

Wie sieht es im Bereich des Bildungswesens innerhalb der Großen Kreisstadt aus Gleich sechs Grundschulen wie die Hartranft-Grundschule, Forchenkopfschule, Freie Waldorfschule oder Theodor-Gerhardt-Schule erwarten Sie neben zwei Realschulen (Falkenrealschule, Freie Waldorfschule), drei Ganztagesschulen unter anderen mit der Keplerschule, einer Sonderschule (Christophorus-Schule) sowie fünf Gymnasien wie zum Beispiel das Luise-Büchner-Gymnasium im Stadtgebiet. Hinzu kommen zahlreiche Berufsschulen wie die Jugend-Technik-Schule, Berufsfachschule Oberlinhaus, Eduard-Spranger-Fachschule oder das Eduard-von-Hallberger-Institut. Weiterhin erwarten Sie eine Volkshochschule, Drumlab Musikschule, Gewerbeakademie sowie die Steinbeis Business Academy, um nur einige Beispiele zu nennen.

Das Freudenstädter Stadtgebiet als traditionsreicher Wirtschafts- und Gewerbestandort

Es sind circa 2.000 traditionsreiche Handels- und Handwerksunternehmen sowie moderne Unternehmen aus allen Teilen der Wirtschaft, welche am modernen Wirtschaftsstandort ansässig sind, um einen wichtigen Beitrag in Sachen zukunftsorientierte Arbeitsplätze leisten zu können. Heute sind es immerhin fast 10.000 Arbeitsplätze auf welche die einheimische Bevölkerung zurückgreifen darf, wobei nicht nur der Einzelhandel, das Handwerk oder Dienstleistungsgewerbe, sondern vorwiegend Unternehmen darunter die Robert Bürkle GmbH, Gründler GmbH sowie Remondis Süd GmbH einen wichtigen Beitrag leisten, um auch in naher Zukunft weitere Arbeitsplätze zu erschaffen. Sowohl eine hervorragende Infrastruktur wie auch günstige Verkehrsanbindung darunter die Bundesstraßen B 28 Kehl-Ulm, B 462 Rastatt-Rottweil, B 500 Baden-Baden sowie B 294 Bretten-Gundelfingen gaben ausschlaggebende Impulse bei der Standortwahl im Stadtgebiet. Das selbe trifft natürlich auch auf den Schienenverkehr wie der Murgtalbahn, Kinzigtalbahn sowie Gäubahn zu, welche für einen reibungslosen Ablauf im Personennahverkehr Sorge tragen.

Der Großen Kreisstadt entscheidende Details über die Lagefaktoren für den Einzelhandel entlockt

Wie die GfK GeoMarketing GmbH in ihren jährlichen Statistiken erkennen ließ konnte sich der Einzelhandel des Stadtgebietes im nördöstlichen Schwarzwald über eine überaus positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2014 freuen, welche mit rund 4,3 Millionen Euro Gesamtumsatz optimistisch in die Zukunft blicken lassen dürfte. Bei einem Kaufkraftindex, welcher im selben Jahr knapp 101,1 Punkte erzielen konnte, können wir Immobiliengutachter unter Berufung der Angaben des Anbieters GfK GeoMarketing GmbH die Behauptung aufstellen, dass jedem Bewohner des Stadtgebietes 2014 fast 21.400,00 Euro als persönlich verfügbares Budget zur Verfügung stand.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***