Immobiliengutachter Wiesloch

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Wiesloch des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Wiesloch Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Wiesloch

Ralph-Thomas Kühnle / pixelio.de

Faszinierende Einblicke in den Immobilienstandort Wiesloch! Herzlich willkommen in der Großen Kreisstadt Wiesloch im nördlichen Teil Baden-Württembergs etwa 13 Kilometer südlichvon Heidelberg entfernt. Hier in der viertgrößten Stadt des Rhein-Neckar-Kreises erwarten Sie neben wunderschönen Naturlandschaften wie dem Rheintal auch eine Vielzahl interessante Sehenswürdigkeiten darunter das Wieslocher Schloss oder die barocke katholische St-Laurentius-Kirche aus dem 18. Jahrhundert.

Allgemeine Fakten über die baden-württembergische Große Kreisstadt Wiesloch an der Südlichen Bergstraße

Die nördlich von Baden-Württemberg zu findende Große Kreisstadt mit dem Namen Wiesloch ist mit einer Gesamtfläche von circa 30 Quardatkilometer ist nicht nur abwechslungsreiche Heimat von fast 25.600 Menschen geworden, sondern zugleich viertgrößte Stadt innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises. Gemeinsam mit der Nachbarstadt Walldorf bildet die Große Kreisstadt ein bedeutendes Mittelzentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar, deren Aufgabe insbesondere darin zu sehen ist, dass hier wichtige infrastrukturelle sowie mittelzentrale Entscheidungen getroffen werden. Durch ihre idyllische Lage an der Südlichen Bergstraße direkt am Übergang zum Kleinen Odenwald ist die Region vor allem bei Wanderern, Radlern und Naturliebhabern ein echter Geheimtipp. Heidelberg befindet sich ungefähr 13 Kilometer südlich vom Stadtgebiet entfernt, weshalb sich inbesondere im Bereich Hochschulbildung weitere Perspektiven eröffnen. Die im Regierungsbezirk Karlsruhe angesiedelte Große Kreisstadt setzt sich neben der eigentlichen Kernstadt (ca. 20.000) auch aus den dazugehörigen Stadtteilen Baiertal (etwa 4.500) sowie Schatthausen (knapp 1.600) Einwohner zusammen. Nachbarn des Stadtgebietes sind unter anderen Nußloch, Leimen, Mauer, Meckesheim, Dielheim, Rauenberg, St. Leon-Rot und Walldorf.

Die etwaigen Preise für Immobilienwerte wie diese auf dem Immobilienmarkt des Stadtgebietes Wiesloch angewendet werden

Umfangreiche Reserchen durch uns Immobiliengutachter über das durchschnittliche Preisniveau bei den Miet- und Kaufpreisen von Immobilien sowie Grundstückspreisen, wie diese auf dem Immobilienmarkt der Großen Kreisstadt des Rhein-Neckar-Kreises angewendet werden, führte unter anderen auf das Portals Immowelts, wo konkrete Fakten dazu in Erfahrung gebracht werden konnten. So wie bei den im Stadtgebiet vorzufindenden Mietpreisen für Wohnungen, welche hier zum Quadratmeterpreis von circa 10,03 Euro an Mietinteressenten weitergegeben werden. Auch bei der ernsthaften Absicht sich lukrative Immobilienwerte anmieten zu wollen, dürfen wir Immobiliengutachter Ihnen einen monatlichen Mietpreis von ungefähr 840,00 Euro präsentieren. Der Kaufpreis für Immobilien wie einem Fertighaus oder Fachwerkhaus beträgt im Stadtgebiet rund 360.785,00 Euro. Durchschnittlich 1.664,00 Euro sollten Sie einkalkulieren, um sich im Stadtgebiet eine Eigentumswohnung kaufen zu können. Für ein passendes Grundstück im Stadtgebiet werden als Kaufpreis ca. 272,00 Euro pro Quadratmeter angesetzt.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Wiesloch sehr genau.

Hierzu werden in der Region Rheintal diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Wiesloch neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Wiesloch zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Das Stadtgebiet Wiesloch an der Südlichen Bergstraße als abwechslungsreicher Wohnstandort

Interessante Sehenswürdigkeiten, Wohnen im Grünen sowie Entspannung und Unterhaltung sind nur einige Argumente dafür, weshalb auch Sie sich im Stadtgebiet auf Anhieb rundum wohl fühlen werden. Egal ob Ihnen viel eher eine interessante Kunstausstellung, ein unterhaltsames Rahmenprogramm, traditionelles Stadtfest oder gemeinsamer Ausflug entlang der Südlichen Bergstraße vorschwärmt, im Stadtgebiet werden Sie sicherlich das Richtige finden, um den Begriff „Langeweile“ ein für alle mal aus Ihrem Wortschatz zu verbannen.

Traditionelle Veranstaltungen, interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Stadtgebiet
Sportliche Aktivitäten in einem der zahlreichen Fitness-Studios des Stadtgebietes gehören ebenso zum Freizeitangebot der Region, wie das Freibad Wietalbad, Städtische Museum, Feldbahn- und Industriemuseum oder die Kunstsammlung „Lamerdin“. Zu den historischen Bauwerken im Stadtgebiet dürfen zweifelsfrei die evangelische Kirche Baiertal, Pankratiuskapelle, das Wasserschloss oder der Schlossturm gezählt werden. Naturfreunde und Wanderer hingegen werden sich dann doch eher entlang der Südlichen Bergstraße oder Bertha Benz Memorial Route heimisch fühlen, wogegen die traditionellen Veranstaltungen darunter das Kurpfälzische Winzerfest, Stadtfest sowie die Kerwe Besucher aus allen umliegenden Städten und Gemeinden in die Region locken dürften.

Was bietet das Stadtgebiet Ihnen an modernen Bildungseinrichtungen
Neben vier Grundschulen wie der Maria-Sibylla-Grundschule, Schillerschule oder Grundschule Frauenweiler kommen noch eine Grund- und Werkrealschule (Pestalozzi-UNESCO-Projektschule Baiertal), Gerbersruhschule (Werkrealschule) sowie Albert-Schweitzer-Förderschule hinzu. Weiterhin erwarten Sie im Stadtgebiet die Bertha-Benz-Realschule und das Ottheinrich-Gymnasium. An beruflichen Bildungseinrichtungen hat Ihnen die Große Kreisstadt unter anderen eine Gewerbliche Hubert-Sternberg-Fachschule, Kaufmännische Johann-Philipp-Bronner-Fachschule sowie Hauswirtschaftliche Luise-Otto-Peters-Fachschule anzubieten. Hinzu kommen das Abendgymnasium sowie die Abendrealschule der Volkshochschule, die Tom-Mutters-Schule für Geistigbehinderte aber auch drei Privatschulen.

Analysen und konkrete Fakten über das Stadtgebiet in Punkte Wirtschafts- und Gewerbestandort zusammengetragen

Als ehemalige Bergbau- und Weinanbauregion hat sich die Große Kreisstadt innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar in den vergangenen Jahren einem regelrechtem Strukturwandel unterzogen. Denn heute ist der Wirtschafts- und Gewerbestandort in nahezu allen Bereichen durch Einzelhändler, Handwerksbetriebe, Dienstleistungsanbieter sowie mittelständische Unternehmen darunter der Maschinenbaukonzern Heidelberger Druckmaschinen AG, die MLP AG, Kissel & Wolf GmbH oder Müller’s Coaching Company leistungsstark vertreten. Ausschlaggebend für diesen Strukturwandel dürfte insbesondere ein gut ausgebautes Verkehrsnetz mit den beiden Anschlusstellen zur Bundesautobahn A 6 (Rauenberg) sowie A 5 (Walldorf) aber auch die europäischen Fernstraßen E 35 und E 60 gewesen sein. Auch die Nähe zu Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim dürfte bei der Standortwahl wichtige Impulse gegeben haben.

Eckdaten zu den Lagefaktoren aus der Sicht des Einzelhandels ermittelt

Nach Erkenntnissen der GfK GeoMarketing GmbH verfügte der Einzelhandel des Stadtgebietes allein im Geschäftsjahr 2014 über einen Gesamtumsatz von knapp 4,3 Millionen Euro. In diesem Zusammenhang konnte zudem ein entsprechender Kaufkraftindex errechnet werden, welcher nach Aussagen der GfK GeoMarketing bei rund 100,1 Punkten zu finden war. Dank dieser hervorragenden Ergebnisse ließ sich das verfügbare pro Kopf Budget ermitteln, welches besagt, dass jeder Einwohner des Stadtgebietes etwa 20.300,00 Euro zur freien Verfügung gehabt hatte.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***