Immobiliengutachter Horb am Neckar

Als Immobiliensachverständige beschäftigen wir uns auch in Horb am Neckar des Bundeslandes Baden-Württemberg mit dem Immobilienmarktgeschehen. Wir erstellen u.a. für den Bereich der Stadt Horb Verkehrswertgutachten und Mietwertgutachten.

Horb am Neckar

Petra Schläger / pixelio.de

Bleibende Eindrücke vom Immobilienstandort Horb am Neckar! Herzlich willkommen in der blühenden Stadt Horb am Neckar, einer Großen Kreisstadt zwischen Stuttgart und Rottweil, welche zugleich die größte innerhalb des Landkreises Freudenstadt ist. Malerisch gelegen am Lauf des Oberen Neckars sowie östlichen Rande des Nord-Schwarzwalds ist die Große Kreisstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen ein Juwel innerhalb des Regierungsbezirkes Karlsruhe.

Wie schon anfänglich kurz erwähnt befindet sich die Große Kreisstadt Horb am Neckar im Südwesten Baden-Württembergs zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart sowie Rottweil.

Rund 120 Quadratkilometer umfasst das gesamte Stadtgebiet, welches zugleich die fünftgrößte Stadt innerhalb des Landkreises Freudenstadt ist. Platz genug, um den hier lebenden knapp 24.400 Einwohnern genügend Freiraum für sportliche, kulturelle und sonstige Aktivitäten ermöglichen zu können. Auch an Sehenswürdigkeiten darunter die Stiftskirche zum Heiligen Kreuz, welche zudem das Wahrzeichen der Großen Kreisstadt im Regierungsbezirk Karlsruhe darstellt mangelt es inerhalb des Stadtgebietes keineswegs. Das gleiche darf auch von einem hervorragend ausgebauten Bildungssystem behauptet werden, welches Kindern, Jugendlichen wie auch Erwachsenen innerhalb des Stadtgebietes eine angemessene Ausbildung ermöglicht. Gemeinsam mit den beiden Gemeinden Empfingen sowie Eutingen im Gäu wurde seitens der Großen Kreisstadt eine sogenannte Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen, was insbesondere bei wichtigen Entscheidungen von enormen Vorteil sein dürfte. Zudem setzt sich die Große Kreisstadt mit einer Bevölkerungsdichte von ca. 204 Einwohnern je Quadratkilometer aus der sogenannten Kernstadt sowie 17 eingemeindeten Stadtteilen wie Nordstetten, Bildechingen, Talheim, Rexingen, Mühringen, Mühlen, Isenburg, Ihlingen, Grünmettstetten, Dießen, Dettlingen, Dettingen, Dettensee, Bittelbronn, Betra, Altheim und Ahldorf. In der Nachbarschaft zum Stadtgebiet werden Sie auf Starzach, Haigerloch, Empfingen, Sulz am Neckar, Glatten, Waldachtal, Schopfloch, Haiterbach sowie Nagold treffen.

Wie sehen die Preisgebilde für Immobilienwerte auf dem Immobilienmarkt innerhalb der Großen Kreisstadt Horb aus

Unter Einbeziehung des Anbieters Immowelt AG wurde es uns Immobiliengutachter ermöglicht einen genauen Überblick zu den auf den Immobilienmarkt des Stadtgebietes üblichen Preisen für Immobilien jeglicher Art zu erhalten. Hierbei wurden wir Immobiliengutachter auch auf den Bereich Mietpreise für Wohnungen im Stadtgebiet aufmerksam, welche laut Immowelt circa 6,08 Euro je Quadratmeter Wohnfläche an zukünftige Mietinteressenten weitergegeben werden. Um sich eventuell sogar Immobilienwerte darunter Eigeneime oder Mehrfamilienäuser anmieten zu können, müssten Sie einen monatlichen Mietpreis von rund 575,00 Euro in Kauf nehmen. Für den Erwerb eigener Immobilien wie einem Einfamilienhaus müssten Sie allerdings mit durchschnittlichen Kaufpreisen von knapp 193.911,00 Euro rechnen. Die durchschnittlichen Kaufpreise für Eigentumswohnungen liegen innerhalb der Großen Kreisstadt bei ungefähr 1.279,00 Euro pro Quadratmeter freie Wohnfläche. Bei einem Grundstück dürften durchschnittlich 92,00 Euro je Quadratmeter als Kaufpreis fällig werden.

Die Immobiliengutachter beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Horb sehr genau.

Hierzu werden in der Region Oberer Neckar diverse Immobilienmarktinformation gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren weiterverarbeitet. Die entscheidenden zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Bodenrichtwerte, Mieterträge, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung, Liegeschaftszinssätze aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufstransaktionen. Die Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind ebenfalls betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Horb neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein bewertes und normiertes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die zu verwendenden Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Baden-Württemberg ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine umfängliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Anlagen zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Umgebung sowie der Wohn- oder Geschäfstlage in Horb zu bekommen. Als Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Blühende Große Kreisstadt Horb am Neckar als romantischer Wohnstandort

Eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten wie die Stiftskirche zum Heiligen Kreuz (Wahrzeichen), kultureller Veranstaltungen aber auch wunderschöne Landschaften sind charakteristische Hauptmerkmale des baden-württembergischen Stadtgebietes am Neckar. Auch in Punkte Bildung oder Freizeitattraktionen braucht sich die Region keineswegs hinter anderen Städten und Gemeinden innerhalb des Landkreises Freudenstadt zu verstecken. Denn den Begriff „Langeweile“ werden Sie im Wortschatz des Stadtgebietes wohl vergeblich suchen.

Freizeitattraktionen, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Angebote innerhalb des Stadtgebietes Was Sie während eines Aufenthalts im Stadtgebiet an Sehenswürdigkeiten erwartet, möchten wir Ihnen natürlich nicht länger vorenthalten, denn mit dem Wahrzeichen der Stiftskirche zum Heiligen Kreuz, Liebfrauenkapelle, dem Schurkenturm einschließlich Burggarten, Geßlerschen Haus, ehemaligen Dominikanerinnenkloster, Luziferturm, Talhaus, Platzbrunnen sowie Schütteturm wird Besuchern einiges geboten. Interessante Ausstellungen finden Sie zudem im Heimatmuseum, Freilichtmuseum „Steinerner Geschichtsgarten“, Eisenbahnmuseum oder Berthold-Auerbach-Museum. Zu den kulturellen Höhepunkten des Stadtgebietes zählen zum Beispiel die Maximilian-Ritterspiele, Schienen-Tage, Musiktage sowie das jährlich stattfindende Mini-Rock-Festival.

Was hat die Große Kreisstadt an modernen Bildungseinrichtungen anzubieten So wäre zum Beispiel die Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Stadtgebiet vertreten, welche Interessenten eine Vielzahl an Studiengängen unter anderen in den Fachbereichen Maschinenbau, Mechatronik, Informationstechnik oder Elektrotechnik anbietet. Weiterhin finden Sie im Stadtgebiet sieben Grundschulen wie die Gutermann-Grundschule oder Berthold-Auerbach-Grundschule, eine Hauptschule, Lateinschule, Realschule, drei Grund- und Hauptschulen einschließlich Werkrealschule sowie das Martin-Gerbert-Gymnasium. Hinzu kommen die Roßbergschule (Förderschule), Pestalozzischule für Geistigbehinderte sowie eine Hauswirtschaftliche Fachschule.

Was dürfen Sie am Wirtschafts- und Gewerbestandort des Stadtgebietes erwarten

Eine hervorragende Infrastruktur sowie günstige Verkehrslage unter anderen mit den Bundesstraßen B 14, B 32 oder B 463, welche unmittelbar durch das Stadtgebiet führen sowie der Bundesautobahn A 81 Stuttgart-Singen sind nur einige Argumente dafür, weshalb die Große Kreisstadt als zukunftsorientierter Wirtschafts- und Gewerbestandort bezeichnet werden darf. Insbesondere die Tourismusbranche wird als wirtschaftlicher Stützpfeiler angesehen, was eine Vielzahl unterstützender Projekte verdeutlicht. Doch auch Einzelhändler, Handerksbetriebe, Dienstleistungsanbieter sowie Unternehmen darunter die Different-Event-Messebau GmbH, Maschinenfabrik Lauffer GmbH & Co. KG oder Fischer Automotive Systems GmbH & Co. KG profitieren mit ihren Produktionsstätten im gesamten Stadtgebiet, welches übrigens auch ein regional bedeutsamer Eisenbahnknoten an der Intercity-Verbindung Stuttgart-Zürich ist.

Mit welchen Lagefaktoren für den Einzelhandel darf innerhalb der Großen Kreisstadt gerechnet werden

Im Geschäftsjahr 2014 konnte sich der Einzelhandel des Stadtgebietes am Neckar laut GfK GeoMarketing über eine Umsatzbilanz von knapp 5,6 Millionen Euro freuen. Auch für die Bewohner der Großen Kreisstadt dürfte das Jahr 2014 überaus erfreulich gewesen sein, denn immerhin hatte jeder von ihnen fast 21.300,00 Euro zur freien Verfügung gehabt. Dementsprechend positiv fiel natürlich auch der kaufkraftindex mit ungefähr 101,0 Punkten aus.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Binder* ***& Kirchner** ***